Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Glaserei und Fensterbau Max Preil GmbH

FIRMENPROFIL DER GLASEREI UND FENSTERBAU MAX PREIL GMBH.

Im Jahr 1891 beginnt die Geschichte vom Glasermeister Max Preil aus Doberschütz/Paschwitz, (Eilenburger Land) den es in die Großstadt Leipzig zieht, um sich als selbstständiger Glasermeister niederzulassen. Am 01.07.1891 wird die Bauglaserei und Tischlerei Max Preil in der Humboldstraße 8 in Leipzig gegründet.

Das damalige Leistungsgebiet umfasste neben Fenster, Türen und Verglasungen den Ladeninnenausbau sowie die Herstellung von Möbeln.
Im Jahr 1913 erfolgte der Umzug in die neue Werkstatt nach Leipzig Gohlis, in der sich bis heute der Firmensitz befindet.
Im gleichen Jahr führt die Firma Verglasungsarbeiten am Völkerschlachtdenkmal durch, welches sich damals im Bau befand.
Im Jahr 1920 Entwickelt und Patentiert Max Preil die 1. „Kittlose Dachverglasung“ aus Holz. (ähnlich heutigen Pfosten-Riegel-Systemen)

Es folgten Fenstermontagen und Verglasungsarbeiten in ganz Deutschland und Österreich.
Als 1936 der Gründer Max Preil stirbt, übernimmt sein Sohn Glasermeister Max Preil (in2.Generation) die Geschäfte. In den Kriegsjahren erfolgten viele Notreparaturen und Einsätze in den von Fliegerangriffen betroffenen Gebieten. (Kiel / Bremen / Hamburg / Ruhrgebiet) Nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft legte Max Preil (in3.Generation), 1947 ebenfalls die Meisterprüfung ab.

Nach dem Tod von Max Preil (in2.Generation) im Jahr 1965 wird Max Preil (in3.Generation) Inhaber der Glaserei Max Preil. In den folgenden Jahren der DDR werden viele Fenster und Türen gebaut und Verglasungen von neu errichteten Gebäuden durchgeführt, z.B. Hauptpostamt Leipzig, Konsument Warenhaus, Leipzig Information, Interpelz am Brühl, Messehaus am Markt, um nur einige Beispiele zu nennen.

Nach der Wende 1989 erfolgt wieder eine Neuorientierung der Firma. Sind es erst noch die Herstellung und Montage moderne Fenster zeigt sich schon Ende der 1998 er Jahre, dass der Konkurrenzkampf rund um den Fensterbau in Deutschland immer härter wird.

Durch Investition in neue Verglasungs- und Glasbearbeitungsmaschinen wird seit der Jahrtausendwende die Orientierung wieder mehr auf die Glasbearbeitung gelegt. Es werden jetzt Spiegel und Glasplatten nach Maß in der eigenen Glasschleiferei hergestellt. Mit eigener Saug- und Hebetechnik sowie mobilen Gerüsten lösen wir seit dem jede noch so komplizierte Verglasung.

Der Service rund um das Fenster gewann aber auch immer mehr an Bedeutung. Wir warten und reparieren Fenster und Türen aller handelsüblichen Systeme und bieten einen umfassenden Service. Im Jahr 2004 geht Max Preil (in 3.Generation) mit 80 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.
Die Glaserei und Fensterbau Max Preil GmbH wird seit dieser Zeit in 4. Generation fortgeführt. Hausverwaltungen, Versicherungsunternehmen, Grundstückseigentümer und Privatkunden gehören zu unseren Stammkunden. Seit 2004 bieten wir außerdem einen 24 Stunden Glasernotdienst an und sind im Notfall rund um die Uhr erreichbar.

Im Jahr 2010 entwickelten wir in Kooperation mit unserem Folienpartner Lösungen für Küchenrückwände aus Glas. Digitaldruckmotive auf Folie oder farbige Folien rückseitig auf Glas kaschiert, bieten einen Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten im Trend der Zeit.
Isolierglas, Verglasungen, Wartungen, Reparaturen von Fenstern und Türen, Spiegel und Glas nach Maß, Glasverkauf, Glasveredlung und Folienbeschichtungen… unser heutiges Leistungsangebot umfasst ein breites Spektrum, um Ihren Anforderungen und Wünschen der Zeit gerecht zu werden.

So arbeiten meine Mitarbeiter und ich für Sie mit unseren Erfahrungen aus über 120 Jahren erfolgreicher Arbeit.

Ich freu mich auf Ihren Anruf oder Besuch

Ihr Glasermeister

Tobias Preil

Geschäftsführer und Inhaber der Glaserei + Fensterbau Max Preil GmbH